ABC-Etüde – Mord am Freitag

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von nellindreams. Die Regentonne schwankte bedenklich, als er sie beim hastigen Zurücksetzen anfuhr. Doch 200 Liter sind 200 Kilo und es ergoss sich keine Wasserflut auf die regennasse Straße. Sein Rückzug blieb unbemerkt und sollte jemand die quietschenden Reifen gehört haben, so wäre es in diesem Viertel…

ABC-Etüden – Verbürgt

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende stammt von Ludwig Zeidler. Der Zwerg rückte die Brille zurecht und griff nach der Zeitung. „Prinzessin gesucht“, buchstabierte er mühsam und wischte sich eine Schweißperle von der Stirn. Nie hätte er gedacht, dass die Sache mit dem Mädel solche Wellen schlägt. Als sie vor drei Wochen auftauchte, nass…

Drabble Dienstag

„Alle einmal Schultern runter, Kopf geradeaus und Lächeln“ Es klickte und aus der Polaroid entwand sich langsam ein Streifen weißes Papier. Die Gruppe löste sich auf. Einige gingen zum Buffet, andere schoben sich hinter den Fotografen, um auf das Ergebnis zu warten. Zuerst blieb sie unschlüssig stehen, dann strebte sie dem Ausgang entgegen. Und während…

Etüdensommerpausenintermezzo – Sauber

Zum Etüdensommerpausenintermezzo bei Christiane. „Einfach anfangen“, sagte sie und goss das Putzwasser aus. „Von allein wird es nicht sauber!“ Im Licht kalter Glühbirnen wischte sie energisch über die Tischplatte. „In der Herrgottsfrühe ist der Herr bei mir“, raunte sie und schlug sicherheitshalber das Kreuz. Durch die dichten Vorhänge drang noch kein Sonnenstrahl, selbst die Vögel…

Drabbledienstag – Vorstellung

Es krachte im Gebälk, als er sich zwischen die Bühne und Steinwand quetschte. Über seinem Kopf hingen die Marionetten sauber aufgereiht, alle Nasen zeigten dabei nach links, wie es Tradition war, hier und in den Theatern, die er kannte. Er fluchte. Es war viel zu eng für ihn, seinen Bauch und das Rheuma. Er wurde…

ABC-Etüde – Drei auf einen Streich

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von Onlybatscanhang. „Was für ein Geck“, lachte sie und nippte an ihrem Prosecco. „Die Hosen waren vor 40 Jahren modern und schau dir diese Haare an, zwei Kilo Pomade, mindestens!“ Die Freundinnen kicherten pflichtschuldig, nippten ihrerseits und strichen wie eine Bewegung die lästig gewollte haarsträhne aus dem…

Märchenhaft

Die Pechmarie legte keine Hand an den Baum, was ihr schlecht bekam. Doch vielleicht stand sie auch auf das schwarze Outfit, Märchengruftie war sie und sie gehörte zur Nullbockgeneration. Punks gab es in den Märchen auch eine ganze Menge. Sie trugen ihren Iro gut versteckt unter roten Wollmützen und lebten in einer Kommune mit einer…

Extraetüden – Die mondsüchtige Giraffe guckt den Wetterbericht

Zu den Extraetüden bei Christiane. Es ist kurz vor Mitternacht und die Stadt schläft. Bürgersteige sind hochgeklappt, Rollläden geschlossen und kein Fünkchen Licht strahlt irisierend auf das nasse Pflaster. Man hört sie fast unisono atmen, spürt, wie all die Schlafenden gleichzeitig tief Luft holen und dann – nach einer kleinen Pause – genauso im Chor…

ABC-Etüde – Unwetter

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von puzzleblume. Der innere Wetterbericht stand auf Sturm, nahezu Orkan mit vereinzelten Blitzeinschlägen. Das störte die Sonne nicht, die unverdrossen auf ihren Kopf knallte und Schönwetter machen wollte, während in ihrer Seele dunkle Wolken aufzogen. Der Tag hatte gut begonnen, alles war sehr ordentlich nach Fahrplan gelaufen….

ABC-Etüde – Wie immer

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von Myriade. In der dunkelsten Stunde der Nacht, als alles schlief und sogar die Mäuse für einen Moment ihre kleinen Augen schlossen, nicht mehr trappelten, nicht mehr piepsten, nur ruhten in dieser leichten Stille, ging der Mond hinter der Kirche auf. Er schien in das Nest im…