Tiefherbst

Der goldene Oktober ist vorbei, der goldene November ebenfalls. Jetzt regiert hier das Schietwetter, diesig, feucht und wenig einladend. Nachdem mir meine Ärztin noch einmal den Kopf gewaschen hat bezüglich Bestrahlung (noch 11) und Fatigue und Bewegung, habe ich mich dann doch zu einem Spaziergang durchgerungen. Und wenn man einmal los ist, ist es auch…

Müdigkeit

Ich bin müde und der Appetit lässt nach. Noch 12 mal, erst 4x sind geschafft. Daneben grassiert Unwillen und Verschlafenheit. Ich mag das nicht, möchte lieber aktiv sein. Gegen die Nebenwirkung hilft Sport, nur der innere Schweinehund sitzt bei dem Rotzwetter vor der Tür und jagt mich ins Haus zurück. Die stationäre Therapie ist vom…

28.11. – Aufruhr im Lehrerzimmer | Adventüden

Es war der Morgen nach dem ersten Advent und das Kollegium fand sich in Vorfreude auf gefüllte Gebäckdosen im Lehrerzimmer ein. Sogar die, die erst zur dritten Stunde oder später anfangen sollten, strömten in den Raum, gierig schnuppernd und voller Erwartung eines frisch geschlagenen Weihnachtsbaums voller Sternenglanz und Lametta. Es war der ruhigste Monat im…

Suchend

„Driving home for Christmas“ gehört zu meinen Alptraumweihnachtsliedern. Darüber steht nur noch „Last Christmas“, wie bei den meisten Menschen. Ich bin nun eingeladen, ein Foto beizutragen zu einer Weihnachtsausstellung und ich suche. Ich suche eine Idee, ein Gefühl, ein Bild in meinem Kopf. Driving home – das würde ich nicht, geht auch nicht. Aber, wenn…

Geht doch!

Zwei aus 16 Bestrahlungen sind geschafft. Ich könnte lügen und sagen, dass alles easy ist. ist es nicht. Die körperlichen Probleme halten sich (noch) in Grenzen, die seelischen sind jetzt eher im Vordergrund. Nackt, ausgebreitet unter dieser Maschine und sind es nur fünf Minuten, das ist megakacke. Es tut nicht weh, es geht recht schnell,…

Die großen Ziele

Die großen Ziele und die kleinen. Der Schrank im Hauswirtschaftsraum hat eine Arbeitsplatte. Sechs Fotos habe ich gemacht, die mir gefallen. Ich plane weiter für meine Aufgabe bei der Fernakademie und habe trotz Sonne den Po nicht richtig hochbekommen. Ich muss/möchte noch ein Weihnachtsbild machen, doch die Zeit läuft davon. Ein Fotograf hat mir eine…

Zwei Meter zwanzig große Ärsche

Ich hatte mich auf das Konzert gefreut. Es war das Letzte unserer Saison und eine sehr besondere Band. The Dead South sollten es sein und das direkt in der Nachbarschaft, quasi. Die Location in Münster war naja. Ich stehe nicht auf Skaterflair und schon gar nicht auf den, der das ins Leben gerufen hat. Innendrin…

Dahindümpeln

Ich dümple herum. Anders lässt es sich nicht formulieren, wenn der Einkauf mit den Söhnen beim wieder eröffneten Edeka das Highlight des Tages ist. Denn sonst ist nichts los. Das Wetter beschert mir eine schmale Migräneattacke (oder die Medis, so sicher bin ich mir da nicht). Ich fotografiere die Amaryllis, lese ein bisschen, schlafe ein…

Abendessen

Ein Diner ist ein Diner ist ein Diner. Die Ausstattung war toll, das Essen mittelprächtig bis naja. ich habe jetzt Magendrücken, aber die Hauptsache ist, dass es den Jungs gefallen hat, besonders dem, der heute 23 geworden ist. Sonst? Wartet eine Überraschung und das Blind Date geht weiter. Doros Text vs Mein Bild Alice

ABC-Etüde – Der Schwan

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von Blaupause7. Sie machte einen halbherzigen Knicks, als die Vorstellung zu Ende war. Fader Applaus erhob sich aus den Ecken des Saales. Die ersten standen bereits und schlossen ihre Mäntel, warteten nicht mehr auf den Conférencier, der seine Abmoderation wie immer von einem schmierigen Zettel ablas. Es…