Ü 3000

Ich hab es verpasst, was nicht wirklich wichtig ist. Fast vier Jahre bin ich hier und seit ein paar Tagen bei über 3000 Beiträgen. 3000 Beiträge heißt, dass ich 733.777 Wörter geschrieben habe, diese hier nicht mitgerechnet. Schaue ich auf die Statistik, sehe ich, dass ich zuerst viel mehr Wörter pro Beitrag geschrieben habe, dann…

Das Übliche

Wetterwechsel – Migräneattacke. Nichts Ungewöhnliches, leider und auch nicht so schlimm, dass ich vollkommen unfähig bin, zu denken. Vielleicht war es auch das Gestern oder das Vorgestern, das mich durcheinanderquirlte, gerade ist viel zu veratmen. ich sehne mich nach Ruhe und Kokon. Raupenschmetterlingsträume, die Pfunde von den Hüften dürfen gerne mitschmelzen. Zwischen meinen Beinen Hunderingkämpfe,…

Gib mir mein Herz zurück

Kinder zu haben ist sehr schön und sehr schrecklich. Mutterliebe wird mitgeboren. Und ließ ich den einen oder anderen Kerl auf meinem Lebensweg zurück oder er mich, ich erholte mich. Böse Worte sind gefallen, Drohungen wurden ausgesprochen, Anspucken wollte er mich, wo ich nur darum bat, noch ein bisschen die Maske im Haus zu tragen,…

Nebelmorgen

Die Sonne versteckt sich hinter tief hängenden Wolken. Erstmal Schluss mit Sonnenschein und Nachtfrösten. Wir hoffen auf ein paar Tropfen Regen und milde Nächte. Im Garten müsste gearbeitet werden, doch die Zeit ist knapp. Zu viele Verpflichtungen und Termine. Dazwischen Bilder rahmen und irgendwie durch den Tag kommen. Schlaf bleibt ein Problem. Er flieht mich….

ABC-Etüde – Der Kommissar schwitzt

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende kommt von Ich Lache Mich Gesund. Die Sonne brennt auf die Mütze und der Polyesterkragen beginnt, im Nacken zu kratzen. Der Kommissar schwitzt und das ist ein Problem. Zuallererst natürlich für ihn, dem es zunehmend unangenehmer wird, sich die Anhöhe hoch zu kämpfen. In zweiter Instanz dann auch…

Zeitumstellung und der restliche Wahnsinn

Ich war gestern früh im Bett, daran liegt es nicht. Doch als heute der Wecker loslegte, hätte ich ihn am Liebsten gegen die Wand geknallt. Wer denkt sich sowas aus? Warum hört man mit dem Schwachsinn nicht einfach auf (ja, ich kenne die Erklärung, doch ich akzeptiere sie nicht). Es gibt da einen Typen, der…

Nur ein Augenblick

Sonne auf der Nase, Auto auf der Wiese. Equipment verstaut, Feierabend für den Augenblick. Freundliche Menschen, schöne Erlebnisse, über allen Wipfeln ist Ruh. Eine letzte Kippe vor der Heimfahrt, nachklingendes Gelächter, irgendwo singt Heino. Blüten links und rechts vom Weg, blumenblauer Himmel, Blätter sprießen. Ich will nicht heim in diesem Moment. ich möchte sitzen bleiben,…

Rahmen, Fotos und ein ungebührlicher Nachwuchs

Es ist halb Acht an einem Samstagabend. Ein Schüler schickt hartnäckig bearbeitete Aufgabenpakete über Teams. Ich ignoriere so gut wie möglich, denke nur kurz darüber nach, ihn zu fragen, ob er a) keine Freunde hat oder b) der Alkohol im Haus alle ist. Der Sohn kränkelt noch oder ist vielmehr krank. Und richtig schlecht gelaunt….

14 aus 44

14 aus 44 Bildern sind gerahmt, Passepartouts zu schneiden ist eine Scheißarbeit – mit Verlaub – und so perfekt, wie ich es gerne hätte, ist es auch nicht geworden. Über allem und vor allem meiner ersten Ausstellung hängt das Damoklesschwert Corona. Dem Sohn ist langweilig. er fühlt sich besser und tapert mit Maske durchs Haus….

Nicht freie Tage

Ich tausche Dienst gegen Wocheneinkauf, Kampf um Mehl und Öl. Die Kitchenaid hat einen Getriebeschaden. Wegtransport in der nächsten Woche. Warten auf Handwerker, die sich nicht mehr melden und die wundervollen grünen Fliesen vielleicht an andere Wände pappen. Müde bin ich, Schlaf war fern und da tauchte ein Gefühl auf, das unanständig ist und für…