Frühstückssmarties

Am Morgen nach einer Feier ist die Unvernunft oft verflogen. Pferde im Garten zum Beispiel

365 Begegnungen – Tag 102 – Die Unvernunft

Erwachsen werde ich wahrscheinlich nie, doch ein wenig vernünftiger möchte ich schon ab und an sein. Es ist schwierig, das zu lassen, was man mag, weil es nicht gut tut oder gerade unsinnig ist. Doch ab und an habe ich lichte Momente. Dann höre ich tatsächlich auf einer Party mit dem Rotwein auf und steige…

Tag 319/365 – Übertriebene Unvernunft

Ich werde nicht schlau, habe – ohne Frage – eine verrückte 14jährige in mir, die nicht genug bekommt. Die nicht weiß, wann genug ist, wann sich das, was man tut am nächsten Tag gewaltig rächt. Die Folgen können noch so dramatisch sein. Eins weiß ich genau: Ich werde es wieder tun. Auf Details verzichte ich…

365 Begegnungen – Tag 61 – Die Vernunft

Sie sitzen am Mittagstisch und schweigen sich essend an. Geschirr klappert, der Mann schmatzt, sie stößt leise auf. Gerade gibt es nichts zu reden. Er seufzt, schiebt den Teller weg und zündet sich eine Zigarette an. Sie rümpft die Nase, springt auf und reißt das Fenster auf. „Ey, was soll das? Draußen sind fünf Grad…