Im Wald, da sind die Räuber

Wir kamen vom Weg ab, aber ganz bewusst und durchaus berechnend. Das schöne Wetter lockte uns immer tiefer. Wir gerieten auf Holzwege und fanden doch immer wieder Trampelpfade, die uns versprachen, sehr bald zurück in die vermeintliche Zivilisation zu führen. Schwarze Pilze wuchsen schleimig am Wegesrand, fluffiges Moos wuchs an Bäumen hoch, überwucherte Gräser und…

Der schönste Platz

Der schönste Platz ist gerade im Keller. Es ist kühl dort bei angenehmen 70% Luftfeuchtigkeit. geradezu paradiesisch, wenn die unbeschuhten Füße auf den Fliesen auskühlen, während sich Bilder auf Papier entwickeln. Ich habe zwar noch nicht komplett den Bogen raus, doch die Belichtungsreihe sei mein. Endlich habe ich das Konzept verstanden und kann es auch…

Neue Spielzeuge

Jede Kamera, die ins Haus flattert, muss da durch. Einen (einfachen) Film ertragen, beknipst und ausgetestet werden, bis ich weiß, woran ich bin. Die Altix und die Vitoret halten, was ihre guten namen versprechen. Die Zeiten sind in Ordnung, sie laufen sauber und weich. Vor allem die kleine Altix hat es mir angetan. Eine waschechte…

Ein Leckerchen

Bei der ersten Durchsicht der Bilder ist es tatsächlich untergegangen. Ich schiebe es aufs schwüle Wetter und die Uhrzeit. Doch jetzt, wo ich soweiso nicht mehr schlafen konnte und mich noch einmal an die Bildbearbeitung setzte, fiel es mir auf. Ich mag Mohn, ich mag Hummeln und ich mag sie auch in schwarzweiß. Alice PS:…

Edixa

Geschenkt habe ich sie bekommen und sie machte nicht viel her. Das Kunstleder löste sich überall. Ich zog es ab, schrubbte vorsichtig den Kleber runter und ließ einen Film probelaufen. Außer ein paar Belichtungsfehlern, bin ich außerordentlich zufrieden, die Linse ist der Hammer. Alice

Nur bis Marl

Der Sohn brauchte sein Equipment zum Drehen, also kamen wir zumindest bis Marl. Keine schöne Stadt und doch gerade an ihren verfallenen Ecken besonders reizvoll. Alice

Rückblende

Als alles mit Corona noch neu war und ich auf online umgestellt wurde, verließ ich selten das Haus. Ich beschränkte meine Fotoexperimente auf Haus und Garten, lichtete die Tiere ab und langweilte mich damit. Einige der Schwarzweißbilder, die gestern aus der Suppe kamen, sind dennoch sehr schön geworden. Alice

Im Nebel

Wenn der Nebel über das Land fällt, wird es still. Die Konturen verschwimmen, die Luft ist feuchtkalter Atem. Die Welt wird klein und leer, Bekanntes erscheint unwirklich, Die Zeit scheint zurückgedreht. Ich bin gerne am Niederrhein. Nicht nur, weil ich daher komme und diese Stille zu schätzen gelernt habe. Es ist ein weites Land, das…

Ohne Netz

Vor einigen Tagen war meine neue Prinzessin am Start, die Contessa, eine Kleinbildsucherkamera aus dem Hause Zeiss. Gute 60 Jahre hat sie auf dem Buckel, die Selenzelle ist schon lange Schnee von gestern. Ich fotografierte intuitiv, wenn die Sonne lacht, nimm Blende 8, das Ergebnis war leicht überbelichtet, aber der Negativscanner hat es gerichtet. Ich…