Gebraucht

Ich brauche, doch ich will nicht brauchen. Gebraucht werden ist schön, doch irgendwann wird es anstrengend und nicht mehr zu bewältigen, wenn die Ansprüche in den Himmel wachsen. Andererseits will ich brauchen, will dem Gegenüber das Gefühl vermitteln, dass er-sie-es wichtig ist für mich. Doch lasse ich mich darauf ein, kommt irgendwann die Angst. Und…

Lieben in den Zeiten von Corona – Teil 3

Düstere Zeiten, außen und innen. Die unwichtig erschienene Depression meldete sich mit Wucht. Sie schob die Muse in den Keller, schloss zwei mal ab und hockte sich diabolisch grinsend auf meine Schulter. Du könntest was nähen, schlug sie vor und schob mir die Anleitung für einen Mundschutz in die Hände. Ich tat wie geheißen, kämpfte…

Lieben in den Zeiten von Corona – Teil 1

Ich schreibe selten Mehrteiler, meistens ahne ich schon, dass ich für einen zweiten Beitrag nicht genug Luft habe oder sie mir selbst abschnüre. Nur dieses Mal hat das Thema Potential. Wobei, was schreibe ich, es ist potentiell gefährlich. Mein Mann muss außer Haus. Er gehört zu denen, auf die nicht verzichtet werden kann. Vor Ort…

Sparflammentage

Es gibt viel zu tun, immer. Doch manchmal muss das warten, kann das warten. Die Welt geht nicht unter, zumindest nicht direkt. Meine ToDo-Liste ist voll, das Akku ziemlich leer. Ich habe den Stromfresser identifiziert, wusste es schon lange ohne mir dessen so wirklich bewusst zu sein. Ein Traum und ein Streit rückten ihn in…

In Zeiten

In Zeiten höchster Not erkennt man seine Freunde. Und seine Feinde. Es war einmal ein Arztbesuch, der war mehr als unerfreulich. Eine Diagnose stand im Raum, die, wenn sie denn zugetroffen hätte, sowohl lebensverkürzend als auch lebensverändernd gewesen wäre. Es war nicht so, doch das änderte zuerst nichts. Mein Leben stand auf der Kippe, ich…

Gesichert

Es ist eine neue Tradition, die unsere Brücken und Geländer zum Einsturz bringt. Wir ritzten Namen in Parkbänke, die verwegenen wagten sich an Bäume. Heute sind es Schlösser in allen Formen und Größen. Einige selbst graviert oder bemalt, andere gestylt mit Foto des Pärchens. Sie sollen alle das Gleiche ausdrücken. Du bist mein für immer….

Berührungsängste

Ich bin mit einer Serie durch, mal wieder. Allzu häufig schreibe ich nicht über meine Sehgewohnheiten, das tun andere viel besser. Ich musste ein wenig Pionierarbeit leisten, den Mann ein wenig überzeugen, denn der Held war kein Kerl, so ein Held mit Waffen und Krawuppdich, der Held war eine schwule Drag Queen. (Wer jetzt neugierig…

Gutenmorgengedanken – Strickware

Zwei links, zwei rechts, vier fallen lassen. Stricken mag ich mehr im Winter, Muster basteln sich auch bei 30 Grad im Schatten. Du hast deins, ich hab meins. Auf dem Boden ausgebreitete Strickware vergleichen, ich sehe die Fehler, du schlägst die Hände vor die Augen, erkennst die Löcher nicht. Mal wieder flicke ich, nähe zusammen,…