Sportlich oder so

So ein E-Bike ist eine tolle Sache. Da es erkältungsbedingt die ganzen Ferien in der Garage verbrachte, sich ausruhte und vorbereitete auf seinen Einsatz, durfte es heute in die Vorpremiere. Einmal Arbeit (morgen) und zurück. Ich habe zwar ein bisschen Fitness eingebüßt und ließ dieses Mal die Grundunterstützung durchlaufen, doch es hat gut geklappt. Das…

Keine Überraschungen

Der erste Konferenztag liegt hinter mir und ich muss feststellen, dass sich nichts ändert. Nichts in 6 Wochen Ferien und nichts über die vergangenen Jahre betrachtet. ich lasse eine Wertung an dieser Stelle und denke über die Zukunft nach. Ich habe Pläne. Viel mehr Pläne, als ich Zeit habe und manchmal sogar mehr, als Energie…

Ja nu

Ich möchte was schreiben, denn der Blog möchte ja gefüllt werden. Zu erzählen habe ich wenig. Nur, dass die Laune mies ist, könnte ich erwähnen. Sie hat Gründe, wie das nun mal so ist. Und diese Gründe sind Menschen und das was sie tun. Oder eben nicht tun, obwohl sie es hätten tun sollen. So…

Organisatorisches

Der Tag war geprägt vom Organisieren, umdisponieren, herumfahren und absprechen. Viele, die ich schon lange erreichen wollte, haben sich auf einen Schlag gemeldet. Es tut sich was und das Ende der Ferien wirft einen langen Schatten voraus. Seliges Nichtstun gab es hingegen nicht in diesen 6,5 Wochen. Auch, wenn vieles Spaß und Freude war, es…

Warten auf Godot

Es ist nicht so wild wie es klingt, doch es nervt. ich sitze zu Hause und warte auf Dinge, die geschehen sollten, bevor ich weiter machen kann. Das ist normal und nicht ungewöhnlich. Eine Idee bricht sich Raum und ist natürlich komplizierter, als ich dachte. Erstmal gibt das Kitobjektiv nicht das wieder, was ich sehe….

Mal wieder

Lange habe ich bestens geschlafen, doch heute trieb es mich wieder vor vier Uhr aus den Federn. Jeder Versuch, wieder Ruhe zu finden, scheiterte. Ich bin wach und das ist doof. Draußen wird es mittlerweile hell, die Vögel beginnen mit ihrem Morgenkonzert und mein Tag ist gut ausgefüllt. Schon gestern Abend mutmaßte ich, dass es…

Ich dreh ein bisschen durch

Für die Einladungskarten für die Ausstellung mache ich jetzt Selbstportraits. Mit einer tollen Designerin zusammen zu arbeiten, das hat schon was. Da kommen direkt eine Menge neuer Blickwinkel. Das Märchenshooting eskaliert. Ich habe das Bedürfnis der Menschen, sich zu verkleiden, unterschätzt. Dabei sind manche ein bisschen dabei, über das Ziel hinauszuschießen. Sie vermuten wohl einen…

Konsequenz

Konsequent sein fällt mir leicht, wenn ich Gründe habe. Dann kann ich auch mal hart zu mir sein und beschließen, dass etwas jetzt fertig muss. Basta! Der Tag ist vergangen wie nix, die Arbeit ist erledigt, soweit sie erledigt werden konnte und ich habe gelernt, dass Fasten gelernt sein will. Genug zu essen in meiner…

Zu tun

Ein wichtiger Punkt auf der ToDo-Liste muss weiter nach hinten rutschen. Heute ist Shooting für Frau Holle und ich muss noch ein bisschen vorbereiten. Jetzt nach etwa einer guten Woche Intervallfasten extrem habe ich mich mal auf die Waage gestellt. Das Ergebnis ist weniger schlimm als befürchtet. 5kg über Normalgewicht ist nicht fett, was auch…

Unplanbar

Der Dachboden wird ausgebaut, morgen kommen endlich die Handwerker. Gestern verrenkte sich der Mann gleich zu beginn das Kreuz. Bandscheibe oder Hexe konnte selbst kein Arzt genau sagen, denn ebendiesen hat er in der Notaufnahme angetroffen. Ich als Begleitperson vertrieb mir die Zeit mit einem reizenden älteren Kölner, der auf seine Frau wartete, die noch…