Finde den Fehler

Jaja, die Hinterbeine, ich weiß. Zwischen Umräumen und kennenlernen der Mitmieter, versuchte ich, das Zebra aus meinem Traum zu Papier zu bringen. Dass etwas verkehrt ist, spürte ich, woran es lag offenbarte mir erst der Blick aufs abfotografierte Bild zu Hause . Alice

Im Spannungsfeld

Ein Gespräch mit dem Therapeuten geht mir nicht aus dem Kopf. Da ging es um das Bestreben, optisch und auch sonst Unvollständiges vollständig zu machen. Wir denken uns den Rest und nehmen den als Realität. Geht das nicht, entsteht eine unerträgliche Spannung. Ist kaputt, nicht ganz, unharmonisch, unerträglich. Er hatte dann auch einen Fachbegriff, den…

Gutenachtgedanken – Die Fluse

In meiner alten Porst ist eine Fluse. Irgendwo, wo ich sie nicht finden kann. Sie verziert jedes Bild am Rand gestochen scharf mit einer klitzekleinen Schlaufe. Ich habe das Objektiv kontrolliert, nix. Abgesehen davon tritt sie objektivübergreifend auf. Der Spiegel ist zwar ein wenig staubig (ähem), sonst ist da auch nichts zu finden. Die dämliche…

Tag 10/365 – Fehler machen

…und damit leben  Die erste Dekade ist geschafft. Das Wetter ist und bleibt winterlich und lädt nicht gerade zum Aufenthalt im Freien ein. Trotzdem habe ich nach Arbeit und Wochenendeinkauf noch eine Hunderunde geschafft. Allerdings hat der Tag einen Wermutstropfen. Der analoge Film, den ich heute in der Mittagspause voll geknipst habe, war nicht richtig eingelegt und…