Veröffentlicht in Geschichten... auch ein bisschen länger, Kurzgeschichten

Abc-Etüden – Superprobleme

Kleidersorgen

Zu den ABC-Etüden bei Christiane. Die Wortspende kam diesmal von Wortgeflumselkritzelkram.

300 Worte, in denen die Begriffe “ Lesezeichen“, “ altersschwach“ und „hüpfen“ vorkommen. Textform und Genre egal…

Sie schob gelangweilt ihre dunkle Haarsträhne aus der Stirn und rückte das goldene Stirnband zurecht. Sie hatte noch 20 Minuten bis zum Date mit Mr. Freeze. Vielleicht sollte sie noch eine kleine Jacke mitnehmen, sie fror so schnell. Sie schwang ihr Lasso und hüpfte ein paar Schritte bis zu ihrem Kleiderschrank. Einen Flunsch ziehend probierte sie verschiedene Outfits vor dem Spiegel. So richtig gefallen tat ihr nichts.

Sie schnappte sich ihr Handy und rief Catwoman an. Die war immer so stylisch. Doch die Katze lachte nur. “ Der altersschwache Eisblock bekommt doch sowieso nicht mit, was du anhast. Der jammert über seine Probleme mit der Arthrose. Die wird bei seinen Temperaturen auch nicht besser.“

Sie legte auf und warf sich aufs Sofa. Vielleicht war das doch nicht so eine gute Idee gewesen, sich von ihm angraben zu lassen. Aber passiert ist passiert, den Abend würde sie schon verkraften.

Sie wackelte mit den Zehen und starrte versonnen an die Decke. Dabei stieß sie ihr altes Tagebuch vom Stapel. Sie fluchte, eine Hausfrau würde sie nie werden. An der Stelle, wo das Lesezeichen klemmte, schlug sie das vergilbte Buch auf und las ein paar Zeilen. Sie schmunzelte. Das hatte sie fast vergessen.

Sie öffnete den Schrank und kramte ihr knappstes Outfit raus. “ Dir werde ich schon einheizen“, dachte sie bei sich und schwang elegant die Peitsche. Dass da noch eine offene Rechnung war, hatte sie längst vergessen.

Alice

Veröffentlicht in Kurzgeschichten, Schreiben

ABC-Etüde – Selbst ist die Frau

zu den abc-Etüden bei Christiane, Woche 6/7 2019,
Text mit maximal 300 Wörtern, in denen 3 vorgegebene Worte versteckt wurden, Textform und Genre egal.

Die drei Worte sind diesmal: Winterreifen, eifersüchtig, stolpern

Etüden 2019 06+07 | 365tageasatzaday

Mit einem eleganten Schwung hob sie die vier Winterreifen in den Kofferraum.
„Männer“, dachte sie verächtlich, „es wäre nett, wenn Batman die Reifen an seinem blöden Mobil mal selbst wechseln würde. Aber der gnädige Herr ist sich zu fein dazu.“ Sie schloss den viel zu kleinen Kofferraum mit einem kräftigen Schwung.

Sie wickelte ihr goldenes Lasso auf, raffte ihr rotes Cape, rückte ihr Korsett zurecht und schob sich auf den Fahrersitz. Mit einem Fingerabdruck startete sie den Wagen und raste los.

„Ich müsste unbedingt mal wieder eine Tasse Kräutertee mit Ivy trinken“, dachte sie während sie schwungvoll die nächste Kurve nahm.
„Wie sie sich nur mit dem albernen Rotkehlchen einlassen konnte, das kann doch nicht gut gehen. Auf jeden Fall züchtet sie jetzt Vogelfutter, immer noch
besser als den stinkigen Giftefeu. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht eifersüchtig wirke. Seit Aquaman mit Arielle zusammen ist, schauen mich alle so mitleidig an. Aber was soll Frau schon mit einem Fischschwanz anfangen. Und das bei meinen ständig kalten Füßen.“

Sie parkte den Wagen vor ihrem Appartement. Das benötigte Werkzeug holte sie aus dem Schuppen. Mit einer Hand hob sie den Wagen an und löste mit der anderen die Radmuttern. „Flash wäre vielleicht eine nette Abwechslung“, dachte sie beim ersten Reifen. „Aber der ist immer so schnell fertig“. Beim zweiten: „Bevor ich wieder in eine Beziehung rein stolpere, sollte ich doch noch mal mit Superman reden, der kennt sich mit seinem Kryptonit aus“. Der dritte: „Vielleicht ist Twoface für ein Date zu haben, ich mag es ambivalent.“

Am vierten zog sie die Radmuttern nicht an. „Wozu sonst sind das alles
Superhelden“, lächelte sie und holte sich ein sauberes Cape aus dem Wäschekorb.

Alice