Tag 94/365 – Geisterpenisse und Hefezopf

Der Hefezopf geht vor sich hin. Zumindest der Teig, der inzwischen Brioche ist und deshalb dauert. Auch, weil dieses Mal ein wenig Vollwert dabei ist. Die Mühle liefert nur solches Mehl und so langsam werden unsere Vorräte an ausgemahlenem dünn, Monatseinkauf und Pizza sei Dank. Gestern verbrachte ich viel Zeit in der Dunkelkammer und überlege,…

Tag 74/365 – Vollkornmehl

Wir gehen zur Zeit nicht so oft einkaufen. Und das aus Gründen. Meistens versuchen wir, zwei bis drei Wochen mit dem auszukommen, was wir im Vorrat haben. Und das klappt auch ganz gut. Nur Obst und frisches Gemüse müssen zwischendurch organisiert werden. Und das holen wir beim meist etwas weniger stark besuchten Bauernladen. Pizzateig gehört…

Alles wie immer… fast

Ich backe, ich koche, ich zeichne, ich schlafe. Ich schaue in den Mond und meinen Gedanken nach und gerade fühlt es sich an, wie immer. Ich habe außer der selbstgepressten keine große Familie. Deshalb fehlt mir nichts. Auch beim Mann, wo zwar mehr zusammen kommen, hätte man nicht die Ostertage miteinander verbracht. Vielleicht ein Bier…

365 Begegnungen – Tag 88 – Der Keks an sich

Wir haben gebacken, endlich. Immer war zu viel los, ich zu beschäftigt oder keiner der Söhne da. Dabei weiß ich, dass der Geruch nach Plätzchen die Seele besänftigt und einfach glücklich macht. Es wurden Triple Choc Cookies und traumhafte Mandel-vanille Cookies. Und das schöne ist, es geht wirklich schnell und alle sind glücklich. Den Abwasch…

gutenachtgedanken – backwahn

Der Sohn #3 hat morgen Geburtstag. Ein Geschenk hat er schon (ging nicht anders, ein Onlinegedöns), die Überraschung lauert hinter mir. Die Folge oder besser die Vorbereitung ist der Backwahn. Während der Mann versuchte leckeres Hühnchen zu marinieren und zu braten, sprangen Sohn#2 und Sohn#1 mit mir um die Wette um die Werkbank herum, standen…