Tag 170/365 – Unlust

Die Stimmung behält das Wechselhafte. Die Abkühlung bringtbzwar Erleichterung, doch im Kopf rattert es und ich versuche die Ursachen zu erforschen. Zum einen ist da eine mögliche Aufgabe, die aber nicht kommuniziert wurde, etwas, was Ärger bringen könnte, wo ich aber momentan nicht einsehe, dass sie mir zugeschoben wird. Doch dieses Ruhen lassen bereitet mir…

Tag 169/365 – Gelassenheit üben

Ich kann nicht genau sagen, was der Auslöser war und wo es herkommt. Doch es ist gut, dieses Gefühl. Mir geht gerade so viel am Arsch vorbei, dass zwei Hände nicht ausreichen, es aufzuzählen. Der Nebeneffekt ist, dass ich besser schlafe, trotz Hitze umd ruhiger bin. Ein Schalter legt sich um und bringt etwas mit,…

Tag 169/365 – Gelassenheit üben

Ich kann nicht genau sagen, was der Auslöser war und wo es herkommt. Doch es ist gut, dieses Gefühl. Mir geht gerade so viel am Arsch vorbei, dass zwei Hände nicht ausreichen, es aufzuzählen. Der Nebeneffekt ist, dass ich besser schlafe, trotz Hitze umd ruhiger bin. Ein Schalter legt sich um und bringt etwas mit,…

Tag 162/365 – Gefühlswelt

Durcheinander war gestern und als hätte es kaum schlimmer kommen können, musste ich zu einem Termin in die fahrradfreundlichste und auofahrerunfreundlichste Stadt Deutschlands. Bei sommerlichen Temperaturen durch eine Großstadt zu fahren, wo an jeder Ecke ein Kamikazeradler lauert und das zum Ende der Ganztagsschule, da gibt es Schöneres. Alle haben überlebt. Nur meine Nerven lagen…

Tag 148/365 – Perlen

Manchmal findet man sie da, wo man sie nicht vermutet. Der gestrige Nachmittag und Abend war mit Gesprächen gespickt. War das zweite ernüchternd, hat mich das erste wirklich weiter gebracht. Manchmal hilft es, jemandem zu begegnen, der auf einem ähnlichen Weg ist, nur schön ein Stückchen weiter. Der schon durch ein paar Baustellen hindurch ist,…

Nachtrag Tag 146/365 – Gelernte Muster

Ich muss gestehen, dass ich Euch dankbar bin. Dankbar dafür, dass ihr meine manchmal schrägen Gedanken und Probleme erträgt. Und auch dankbar für Kommentare und Anregungen, die mich weiterbringen auf diesem Irrweg. Der Text heute morgen, ein paar Beobachtungen am Rande, ein paar seltsame Gefühle, als eine Bemerkung von mir ( mal wieder) einen kleinen…

Tag 146/365 – Waage

Also ich bin Widder, demnach wenig ausgeglichen, eher ungeduldig und etwas durchgeknallt. Doch manchmal muss auch ich auf das Gleichgewicht achten, schauen, dass alles ausbalanciert ist. Ich neige dazu, mich zu verausgaben, Aufgaben anzunehmen, die mich recht schnell überfordern, die in ihrer Gesamtheit zu viel sind und wo ich kein Bein mehr auf den Boden…

Tag 145/365 – Im Fokus

Das Schreiben an das erste Hospiz ist raus und jetzt heißt es Daumen drücken, dass sie offen für solche Fotostunden sind. Die potentielle Digitalkamera ist ausgesucht und es steht ein Plan im Hintergrund, der noch ausgefeilt werden muss. Durch Zufall stieß ich auf einen Artikel und erinnerte mich. Scannerpersönlichkeit, hochbegabt, hochsensibel und für diese Welt…

Tag 144/365 – Kinderkram

Die Nacht zu früh zu Ende, die anstehenden Aufgaben schrecken noch. Lieber ein bisschen Sofa, lieber ein bisschen trödeln. Die Idee nimmt Gestalt an während sich draußen blauer Himmel durchsetzt. Ideen hatte ich schon immer. Viel zu viele rückblickend. Nicht alle sind was geworden und auch bei der neuen zweifle ich, ob ich das schaffe,…

Tag 141/365 – Panzerschicht

Der Ärger und die Frustration, die ich gestern empfand, hat einen ordentlichen Denkprozess in Gang gesetzt. Der Kontakt zu jemandem aus meiner Vergangenheit kam dazu. Und da war da noch dieser Traum, den ich kopfschmerzgeplagt (ich verabscheue dieses Wetter) hatte. Drei sind aller guten Dinge und auf einmal war es deutlich, dieses Gefühl, das mich…