Nacharbeit

Es liegt in der Natur der Dinge, das so Einiges länger dauert als erwartet. Der Fototermin in den Behindertenwerkstätten der Nachbarstadt war recht kurz und ziemlich erfolgreich, zu Hause wartete allerdings der PC mit einem Berg an Nacharbeit. Nur auf den Auslöser drücken reicht auch bei digitalen Fotos nicht. Von über 400 Bildern, die ich…

Die Sache mit den Hühnern

Der Tag des Huhns ist am Künstlerhof geplant und ich fotografiere das liebe Federvieh (und Eier und Federn). Gestern durfte ich beim Rassegeflügelzuchtverein Dülmen frisch Geschlüpftes fotografieren. Und da ich heute noch eine lange Terminliste habe, gibt es jetzt nur einen Appetizer und ein bisschen Zuckerschock für die Augen. Alice

Sporadisch

Nie schrieb ich so wenig wie momentan und nie war bei mir so viel im Hintergrund los. Corona und der schrecklich nahe Krieg tun ihr Übriges. Ich versuche, mich zu finden, suche mich vergeblich in alten Fotos. Finde Ansätze von Kinderglück zwischen Ernsthaftigkeiten, doch nichts Stabiles und nichts, was mir garantiert, dass es damals ich…

Federviehsorgen

Ich fühle mich zerzaust und uneins mit mir. Abends um acht so gar, dass ich ins Bett möchte, wache ich um eins wieder auf und finde keine Ruhe mehr. Ängste plagen mich und die Problematik, die mich lebenslang umtreibt wird deutlicher. Der Ukrainekonflikt und die immer noch bestehende Coronasache tun ihr Übriges. Ich habe Angst….

Teamarbeit

Am Künstlerhof steht was an. Heute in sechs Wochen feiern wir den Tag des Huhns. Die Planung begann vor 2 Jahren, dann kam Corona und nichts ging mehr. Jetzt wurde die Idee wieder aus dem Keller geholt, abgestaubt, poliert und neu belebt. Ich war bei der letzten Planung noch nicht am Hof und hatte deswegen…

Raureif

Kleine Fototour mit Mann und Hund und Raureif. Anklicken macht die Bilder groß! Alice

Tag 282/365 – Früh raus

Erster Ferientag und der Wecker klingelte um fiese sechs Uhr. Ich verfluchte sowohl die Idee, zum Fotografieren mal früh aufzustehen als auch die letzten beiden Gläser Wein, die zu gut schmeckten, mir aber um diese Uhrzeit noch en paar Probleme bereiteten. Der Mann zog mit, schaffte es, ohne Murren in die Kleidung zu steigen und…

6 km bis nach Sythen

Ich bin nicht so die Wanderfrau und 6 km klingen banal. Nach einer Party aber zu Fuß das Auto abzuholen, das ist sportlich. Und auch, wenn ich mir wahrscheinlich da den Pips weggeholt habe, es war ein toller Spaziergang, bei dem der dicke Hund mitdurfte und die anderen sich von ihm erholen. Der nette Nebeneffekt…

Abendblick

Der Tag war gut im Rückblick und wie angekündigt, ein paar Lieblingsbilder vom Spaziergang.