ABC-Etüden – Verbürgt

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende stammt von Ludwig Zeidler.

Der Zwerg rückte die Brille zurecht und griff nach der Zeitung. „Prinzessin gesucht“, buchstabierte er mühsam und wischte sich eine Schweißperle von der Stirn.

Nie hätte er gedacht, dass die Sache mit dem Mädel solche Wellen schlägt. Als sie vor drei Wochen auftauchte, nass wie eine Katze und mit zerrissenen Röcken, hatte er sich für sie stark gemacht. Er hatte die anderen überzeugt, sie dazubehalten, hatte ihr selbst ein übergroßes Bett im Anbau gezimmert, mit Vorhängen ihre Röcke geflickt und sich bereit erklärt, für sie zu bürgen.

Und es war alles okay gewesen. Selbst der Miesepeter hatte sich an sie gewöhnt, war geradezu anschmiegsam geworden, wenn sie seine Lieblingssuppe kochte. Und jetzt das. Ein großer Aufruf im Tageblatt und sogar eine Belohnung war auf sie ausgesetzt. Er hatte Mist gebaut und wusste ad hoc nicht, wie er die Welt wieder geraderücken könnte.

Sollten die anderen das lesen, würde er Rede und Antwort stehen müssen. Er schob die Zeitung unter sein Kopfkissen und die Mütze aus der Stirn. Es war Zeit nachzudenken.

Auf dem Weg aus der Haustür traf er auf sie. Sie saß da, als könnte sie kein Wässerchen trüben, hielt einen roten Apfel in ihrer zarten Hand und lächelte ihn neckisch an. Er müsste sie konfrontieren, vielleicht sogar überreden, sich zu stellen. Einen Prinzen zu ermorden, war schließlich keine Kleinigkeit. Doch er konnte sich noch kurz zu ihr setzen und Worte wählen, die gesagt werden müssten.

Sie schnitt den Apfel in zwei Hälften und reichte ihm eine. Als er das Gift schmeckte, war es zu spät für den rettenden Brechreiz. Einen Glassarg würde er wohl nicht bekommen.

Alice

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schön umgeschrieben! Gefällt mir!

    Gefällt 1 Person

    1. Bei diesem Schneewittchen fallen einem auch solche Sachen ein 😉

      Gefällt mir

  2. Grinsekatz sagt:

    Leicht abgewandelt, der arme Zwerg. Aber wer weiß, was der mit der Prinzessin vor hatte 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, man weiß es nicht. Bei 300 Wörtern ist Schluss. Den Rest musst du dir beim Einschlafen erzählen 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Christiane sagt:

    Ein reichlich rabiates Schneewittchen 😎 Macht Spaß, über ihre Gründe zu rätseln. 🤔
    Und das Foto dazu finde ich großartig.
    Danke für die Etüde! 🧡
    Morgenkaffeegrüße 🥱☁️🍃☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das Foto hat sehr bei der Ideenfindung geholfen 😉 Morgenkaffeegrüße zurück

      Gefällt 1 Person

  4. Das soll ‚Schneewittchen‘ gewesen sein ? Das Märchen kenn‘ ich aber gaaanz anders …

    Gefällt 1 Person

  5. Doro sagt:

    Megaaaaaa! ich liebe es. Danke das hat mich sehr unterhalten, ich habs verschlungen.
    Lg Doro

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s