Tag 296/365 – wunderlich

Ich wundere mich, wenn ich in den Spiegel schaue. Die Dame ist mir fremd, doch nicht so arg, dass ich es rückgängig machen möchte. Zur Not steht sowieso immer Farbe im Schrank.

Die Dusche musste heute morgen warten, da der Sohn mitternächtlich das heiße Wasser verbraucht hatte. Dafür ist die Küche jetzt takko und da ich so früh auf war und gestern das Abendessen ausfiel, habe ich das frisch gebackene Brot angeschnitten. Käsestullen gehen immer.

Nebenbei lief der Perkolator und der Kaffee, der jetzt neben mir steht, kann Tote erwecken. Eine der Damen, mit denen ich im Hospiz gesprochen habe, ist gestorben. Müde sind sie alle gewesen. Und ich glaube, das ist auch so am Ende, wenn es zur Zeit passiert. Zu müde fürs Leben, dann wird geschlafen.

Gute Vorsätze kommen und gehen. Endlich mal die Kilos runterhungern gehört dazu. Käsebrot ist da kontraproduktiv. Doch heute morgen streikte der Bauch mal ausnahmsweise für fünf Minuten nicht. Das müsste genutzt werden. Ansonsten steht heute Schreibtisch auf dem Plan. Ich habe ihn effektiv 13 Tage ignoriert. Montag schreiben die Kleinen bei mir eine Klausur, da muss ich also noch ran.

Das Wetter ist weich und nebelig, die Kälte krabbelt überall durch. Ich fühle den Winter in den Knochen. Schnee auf dem Kopf, Kälte im Bauch. Vielleicht doch ein Wintertyp, wie die Friseurin sagte. Seltsam, dass ich immer dachte, ich sei Frühling.

Ich habe einen neuen Künstlerfavouriten. Michael Basso… schaut euch mal seine Werke an. Ich wünschte wirklich, ich hätte eine fundierte künstlerische Ausbildung erhalten und müsste mir nicht alles mühsam heraufziehen. Gerade steht modellieren auf dem Plan. Ich hab noch nicht genug Hobbys.

Wer im Übrigen eins der Fotos aus dem Shooting mit der Künstlerhofkollegin sehen möchte, der findet es unter @malemitliebe bei instagram. Ihr dürft auch ruhig liken. Dann freuen wir uns beide. Es sind nicht alle so krass gut geworden und manchmal stimmte das Licht nicht, doch ab und an gelingt auch was.

Wunderbarerweise habe ich heute ein absolutes Scheißegalgefühl. Vorhin dachte ich noch, dass ich ja wohl immer funktionieren muss und die anderen gerne mal schwächeln. Das ist mir ab sofort egal. Mut zur Lücke oder so.

Das Badezimmer ruft, inzwischen dürfte das Wasser heiß sein. Habt einen tollen Tag.

Alice

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. brigwords sagt:

    Danke, und machs auch gut heute 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Wortman sagt:

    Habt ihr nur einen Boiler im Badezimmer, dass das Wasser alle war?

    Gefällt 1 Person

    1. Ist an die Heizung gekoppelt und die ist nachts aus…

      Gefällt mir

      1. Wortman sagt:

        *hmm – also ich hab immer warmes Wasser, selbst, wenn die Heizung aus ist 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Wir auch, bis der Speicher leer ist. Und wenn Sohn um Mitternacht duscht…. bei uns ist das halt gekoppelt

        Gefällt mir

      3. Wortman sagt:

        Dann Dusche abschließen 😆

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s