Tag 125/365 – Langeweile

Ich bin kein Snob, hoffe ich zumindest. Doch es gibt Dinge, die für andere normal sind und die ich kaum ertragen kann.

Nach einem Gespräch, dass ich gestern führen musste, machte sich spontan eine ganz üble Erschöpfung breit und ich verstand zuerst nicht, warum. Schließlich hatte ich mich nachmittags noch eine halbe Stunde hingelegt, hatte ausreichend Kaffee im Bauch und auch sonst war der Tag eher entspannt, denn anstrengend.

Doch dieses Gespräch zog sich. Das zu klärende wurde nicht einfach besprochen, wobei es schon besprochen war, nein, es wurde hin und her geschoben, durchgekaut, ausgespuckt und noch einmal beschlossen. Dann übrigens noch ein drittes Mal, doch da fragte ich mich schon panisch, worum es in diesem Gespräch überhaupt ging.

Ich kann da nicht mit umgehen und bin zu freundlich, um klar zu sagen, dass ich das Gespräch unnötig finde. Das Ergebnis war Müdigkeit und ich erinnerte mich, dass mir das oft passiert. Dass in Gesprächen entweder mir mein Gegenüber nicht folgen kann oder aber ich ungläubig vor dem Schneckentempodenken der Anderen stehe.

Ein Snob vielleicht, arrogant kann auch sein. Zu freundlich und geduldig auf jeden Fall. Doch ändern kann ich daran nichts. Vielleicht das alles mit ein bisschen Humor nehmen und hoffen, dass ich im entscheidenden Moment die Klappe halte und nicht aus Versehen sage, was ich gerade denke. Dann wäre nämlich Schluss mit Langeweile.

Alice

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Xeniana sagt:

    Kenne das sehr gut. Es scheint da sehr unterschiedliche Tempi zu geben. Ich verzweifelt auch daran, wenn dasselbe immer und immer kommt verschlossenes noch Mal beschlossen wird dann aber immer noch nicht steht noch Mal beschlossen wird.

    Gefällt 2 Personen

    1. Da dreht man durch, oder?

      Gefällt mir

      1. Xeniana sagt:

        Ja hab da auch noch keine Kompensationsstrategie gefunden

        Gefällt 1 Person

      2. Ich leider auch nicht…

        Gefällt mir

  2. Wortman sagt:

    Hin und wieder muss man aber auch mal sagen, was man denkt.

    Gefällt 1 Person

    1. Stimmt 👍😊🍀

      Gefällt mir

    1. Ja, der Herr Beuys war ein kluger Mann..

      Gefällt 1 Person

  3. sigurd6 sagt:

    Oh ja, bei manchen Gesprächspartnern dachte ich auch schon, wann kommt er endlich auf den Punkt. Innerlich war ich schon reichlich genervt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s