Tag 108/365 – Klarer Kopf

Diese Selbsthypnosen haben seltsame Nebenwirkungen. Ich rege mich nämlich nicht mehr auf. Als ich gestern noch in die Dunkelkammer abtauchte, um einige Bilder für die Ausstellung auszubelichten, ging nämlich alles schief.

Zuerst einmal ist 24×30 deutlich größer als 18×24. Das hat der Vergrößerer kapiert, ich aber nicht. Als ich endlich den Kopf bis unter die Decke gefahren hatte und das passende Objektiv fand, was auch nicht so einfach war, brannte die Opallampe durch. Also alles runterkurbeln, warten bis die Birne kalt ist und austauschen. Alles wieder auf Anfang. Licht an. Licht wieder aus. Ebenfalls durchgebrannt, was zu einem sehr bösen Brief an einen Fotomaterialversender führen wird. Die Dinger kosten nämlich mehr als 2,50 und sollten schon eine Weile halten. Glücklicherweise hatte ich noch eine dritte mit der halben Wattzahl, die es dann tat, aber zu exorbitanten Belichtungszeiten führte und ein Scharfstellen fast unmöglich machte.

Dann gab es widerspenstige Flusen auf den Bildern, also Glashalter ausbauen, reinigen und nochmal.

Drei sind fertig geworden und ich saß lachend und kopfschüttelnd in der Dunkelkammer. Und ruhig. Das kenne ich so nicht, muss ich gestehen, meistens werde ich dann irgendwann panisch und fange an, Dinge gegen Wände zu werfen. Es hilft also.

Der Schlaf ist ebenfalls deutlich besser und auch der Wunsch nach Snacks zwischendurch ist verebbt, wobei ich Essen jetzt besser vertrage. Was für eine seltsame und wundervolle Geschichte. Einmal umprogrammieren bitte.

Leider hat sie nur drei Bücher herausgebracht, mir fehlt eins, wo man gezielt alte Muster ausschalten kann. Aber vielleicht finde ich da noch einen Weg. Das hier ist aber auch schon deutlich besser als vorher und viel mehr als jeder Therapeut bisher erreichte. Ich bin noch nicht in meiner alten Kraft, aber ein Teil von mir erholt sich.

Sonst so? Ich hoffe auf ein bisschen Sonnenschein und Licht. Die Dunkelkammer kann mich heute mal, vielleicht finde ich morgen ein paar Stunden dafür. Man muss es ja nicht übertreiben.

Alice

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. „Opallampe“.
    Die Dinger werden richtig heiss und sind im Fotofachhandel richtig teuer.
    Tipp: LED Lampe verwenden, z. B.
    ledlux E27 20W 1790 lm, 6000K

    …die verwende ich seit gut 3 Jahren in meinem Focomat 1 C,
    Ist sehr hell und wird nicht heiss, kannste die ganze Dunkelkammer Sitzung lang anlassen😀
    Mfg Martin

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir, probiere ich einfach mal aus. Ich hatte im Netz schon dazu recherchiert, aber immer nur gelesen, dass das wohl nicht geht. Bin mal gespannt…

      Gefällt mir

  2. Ich bin mir sicher, du bist schon einmal genauer auf das Thema Selbsthypnose bzw. die spezielle Herangehensweise, die du verfolgst, eingegangen. Ich kenne diese unverhältnismäßigen Gefühlsausbrüche, diese Ungeduld. Ich kann zwar nur vermuten, dass es bei mir in eine ähnliche Richtung geht, aber dennoch klingt das nach etwas, was mir helfen könnte. Ich möchte dir keine Umstände machen, aber hast du mir vielleicht einen weiterführenden Link dazu? 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Klar, gerne. Ich schicke dir mal einen Link zu ihrer Webseite, da kannst du dich ein wenig schlau machen. https://www.gesundheit-ist-lebensfreude.at/freigeist-bauchgef%C3%BChl/

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s