Tag 12/365

Gebrassel


Nach einer langen und wirklich ruhigen Nacht, kam ein Paket an und ab dann war ich nicht mehr zu sprechen. Der dritte und letzte Vergrößerer, ein Schnäppchen, flog ins Haus und musste umfangreich getestet werden. Jetzt habe ich kalte Füße und eine halberfrorene Nasenspitze, vier Abzüge auf Baryt trocknen zwischen Löschpapier und die heiße Badewanne wartet auf mich.

Leider fehlt ein Teil an dem Maschinchen bzw. ist für meine Bedürfnisse nicht das Richtige dabei. Es wird sich aber wahrscheinlich über die Zeit finden, wäre ja gelacht und tatsächlich das erste Mal.

Der Rest des Tages war nachdenklicher Natur. das kann man übrigens sehr gut, also nachdenken, wenn die Hände beschäftigt sind und der Verstand ganz vorne mit Belichtungszeiten hantiert.


Die Erkenntnisse sind noch etwas konfus, aber hilfreich. Und das tatsächlich bei beiden Baustellen. Für heute ist hier fertig. Morgen ist ein neuer Tag. mal sehen, was er bringt.

Alice

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Zeigst du eigentlich auch mal deine ganzen Maschinchen? 😉

    Gefällt 1 Person

  2. derbaum sagt:

    die dorfkirche ist toll! (die anderen beiden auch)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s