Irgendwie fängt es an

Hier mal was von meinem neuen Blog, wo es ausschließlich um analoge Fotografie gehen wird. Nebst Geschichten und Gedanken selbstverständlich…

Alice in der Dunkelkammer

Mit ihr fing es vor etwa zwei Jahren ernsthaft an. Als ich realisieren musste, dass meine alte Spiegelreflex offenbar endgültig kaputt war und auch die geschenkte Seniorin nicht dazu bereit schien, ein paar Bilder zu machen, zog mein Mann die alte Porst CR-1 aus dem Hut. Irgendwann vom Onkel geschenkt bekommen, ausgestattet mit einem Weitwinkel und einem Teleobjektiv, begleitete sie mich recht zuverlässig.

Die Porst CR-1 (hier die technischen Daten einer externen Website) ist prima für den Einstieg und hat mich auf den ersten Ausflügen begleitet. Ich glaube, so lange man sie nicht im Regen stehen oder fallen lässt, kann nicht wirklich was passieren. Der einzige Wermutstropfen ist ein kleiner Fluse am oberen Rand des Verschlusses, der sich auf allen Bildern zeigt.

Mit ihr habe ich fast das ganze erste Jahr zugebracht. Die bald dazu erworbene Pentax ist Stiefkind geblieben, obwohl ich mit der mein altes Vivitar Teleobjektiv benutzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Da habe ich ja drüben schon kommentiert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s