Veröffentlicht in Mal über mich

Totschlagargumente

Wie ich sie hasse, privat und gerade jetzt in den sozialen Medien. Coronaleugner, Menschen, die brutal Statistiken vergleichen und ins Feld führen, dass ja nur 2000 Menschen daran gestorben sind, wenig im Vergleich zu. Die, die auf Menschenrechte pochen und sich von einem Stück Stoff vor ihrer losen Klappe eingeengt fühlen. Solche, die für alles eine Scheißantwort haben und am Ende mit irgendwelchen emotionalen Tränendrüsendrückern kommen, aber nicht dazu in der Lage sind, sich für eine Weile einfach sozial zu verhalten.

Wo ist das Problem, wofür kämpfen sie? Sich anstecken zu dürfen? Bitte sehr, sollen sie, aber dann müssen sie eben in Quarantäne bleiben. Habe ich Magen Darm, darf(!!!!) ich nicht zur Arbeit, das ist in allen Jobs so, wo ich mit Menschen zu tun habe. Da gibt es keine Diskussion. Und ich sollte dann auch von anderen Menschen Abstand halten und Hygiene.

An Magen Darm stirbt man nicht und hat auch keine Folgeschäden und trotzdem hinterfragt niemand diese einfachen sozialen Regeln. Was ist hier anders?

Alice

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

13 Kommentare zu „Totschlagargumente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s