ABC- Etüde – Unpässlichkeiten

Zu den Etüden bei Christiane. Die Wortspende stammt von Kommunikatz.

Sie kämmt ihr Haar. Das macht sie schon eine ganze Weile und schaut dabei aus dem Fenster. Ihr Blick tastet den Horizont ab, doch das, was sie zu sehen erhofft, findet sich nicht ein. Das erkennt man an ihrem traurigen Ausdruck und den nicht zu überhörenden Seufzern, die sie in regelmäßigen Abständen absetzt.

Aus der Ecke kommt ein genervtes Stöhnen und ein leiser Furz. Es ist die Amme, die nun naturgemäß ihres Amtes enthoben, da das Baby inzwischen eine blühende Frau, doch immer noch Amme genannt werden will, vielleicht, weil sie inzwischen hinter der abgeschlossenen Funktion ihren Namen vergaß, vielleicht aber auch, weil sie so fast einer Mutter gleich ihre Verbundenheit zu der Prinzessin Ausdruck verleihen kann.

Ein zweiter Furz, nun lauter, gefolgt von einem Kichern.

Die Prinzessin lässt tatsächlich für einen Moment die Haarbürste sinken, verliert den potentiellen Prinzenbesuch aus den Augen und vielleicht auch aus dem Sinn. Sie dreht sich lächelnd um. „Die Pilze?“, fragt sie und als die Amme kichernd nickt, hebt das hochwohlgeborene Fräulein eine wohl gerundete Pobacke und tut ihr Bestes, mitzuhalten.

Die Frauen lachen und kichern, wie nur Vertraute tun können und füllen den Raum mit den übelsten Verdauungsgasen, zu denen sie fähig sind. Nie würde ihnen in Gegenwart Fremder der leiseste Wind entweichen, doch hier und jetzt, männerbefreit und nur in Gesellschaft einer gleichsinnigen Freundin, benehmen sie sich wie die übelsten Pferdekutscher.

Während eine freundliche Brise die Gase durch das geöffnete Fenster weht, schlafen sie ermattet und befreit auf dem breiten Bett ein.

Der Prinz aber, zu spät wegen einer leichten Magenunpässlichkeit, steht nun unter dem Fenster und hält seine edle Nase in den Wind.

Alice

13 Kommentare Gib deinen ab

  1. kommunikatz sagt:

    Wie schön 🙂 und eine echt schräge Idee zu den Wörtern – gefällt mir!

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane sagt:

    Neeee 🤣🤣🤣 Ich stelle mir das gerade vor … gut, dass es kein Geruchsbloggen gibt 😁
    Der arme Prinz!
    Alberne Grüße 😁🐈☕👍

    Gefällt 3 Personen

    1. Das ist immer besser… aber die Vorstellung im Kopf ist eh schlimmer als die schlimmste Realität 😅

      Gefällt 3 Personen

  3. puzzleblume sagt:

    Das ist die coolste Version von Rapunzel, die ich je gelesen habe.

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke dir… wie erwähnt, es kam so über mich…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s