Kopfkino

Mein Verstand schlägt Kapriolen. Verrückte Ideen tummeln sich auf den hinteren Rängen. Einige haben Geschichtenpotential, andere sind einfach nur schräg oder abgründig.

Ich kann da wenig aus der angewachsenen Haut. Für mich bleibt das Verrückte voller Reize, das Normale ist langweilig.

Die Lochkamera ist in Arbeit, die Dunkelkammer fast fertig geplant. Ideen tauchen auf, wie ich sie verwenden könnte. Dabei habe ich gute Kameras. Doch im Ursprung ist noch einmal neu.

Ich würde mehr schaffen, wenn ich den Morgen nicht verbummeln würde, meine Ideen sofort zu Papier brächte. Dann wäre Vieles schon erledigt, was sonst in der Warteschleife bleibt.

Heute ist volles Programm. Die bissigen, düsteren Gedanken werden mich da hindurch tragen. Ist besser als nix.

Und jetzt geh ich duschen. Muss ja auch mal sein.

Alice

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. ruhland99 sagt:

    Da denkt man doch gleich an „Struwwelpeter“..☺️☺️

    Gefällt 1 Person

    1. Nati sagt:

      Eher an eine Voodoo Puppe.

      Gefällt 3 Personen

      1. Ja, soll es such sein…

        Gefällt 2 Personen

    2. Ja, müsste mal zum Friseur

      Gefällt 2 Personen

  2. ruhland99 sagt:

    Also doch was zum Gernehaben..

    Gefällt 1 Person

  3. Arthrotia sagt:

    Auf den ersten Blick habe ich an eine Voodoo Puppe gedacht. Ferngeleitet – na klar, das sind wir alle. Unser Leben, die Erfahrungen, Erlebnisse, Einsichten haben das aus uns gemacht, wer wir sind. Es ist auch schwer sofort alles abzulegen. Manchmal stehen wir uns deshalb auch selbst im Weg.

    Bei mir hat sich das Bloggen und Schreiben zu einem Hobby entwickelt, das sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Die vielen Beiträge der anderen möchte ich natürlich auch ansehen, lesen und kommentieren. Beruflich geht das nicht immer. Irgendwann abends sind die geistigen Kapazitäten erschöpft. Und viele andere wichtige Dinge müssen auch erledigt werden.

    Deshalb habe ich mir jetzt einen Zeitrahmen gesteckt, innerhalb dessen ich bei WordPress aktiv werde. Und wenn mein Kopf mal zu voll ist; ich abgespannt und erschöpft bin, mache ich auch mal eine Pause, bis ich wieder fit bin. Immerhin ist Bloggen nicht mein Broterwerb. Also kann ich mir damit ruhig Zeit lassen. Ich bin in derlei Hinsicht mein eigener Chef und niemandem verantwortlich.

    Nach einer Pause oder auch Abstand dazu, habe ich meistens viele neue Ideen. Die Blockaden sind gelöst.

    Mach dir keinen Stress. du machst so viel. Die Fuzzies, die Beiträge, Geschichten. Da steckt so viel Kreatives in dir. Und Zeit ist hier keine Frage. Egal, wann du uns mit deinen Beiträgen erfreust. Die Stückzahl gibst alleine Du vor. Alles Gute und Viele Grüße, Ursula 🌈🙋‍♀️🐞

    Gefällt 1 Person

    1. Aber die Gruselvariante 😄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s