Fast 4h

Ein nettes Gespräch, eine geliehene Planfilmkamera (ick freu mir, auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich sie bestücken kann) und eine Idee, die zwar ganz nett, aber noch nicht ausdrucksstark genug ist, um auf die Leinwand zu hüpfen. Ich mache weiter und genieße jetzt ein bisschen Familie.

Alice

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Christian W. sagt:

    Viel Spaß mit der Planfilmkamera! (Und erst mal in Ruhe Trockenübungen ;))

    Gefällt 1 Person

    1. Mir fehl die Filmkassette… das ist ein Problem. Mal schauen, ob ich eine auftreiben kann… Aber ich freue mich sehr auf die Bilder 😉 wäre doch gelacht…

      Gefällt mir

      1. Christian W. sagt:

        die liegen bei Ebay nur so rum, zumindest die neueren. Oder ist es eine Vorkriegs-Plattenkamera?

        Gefällt 1 Person

      2. Agfa Standard Laufbodenkamera… alt, ich schätze Vorkriegsmodell. Ich brauche Normalfalzplattenhalter… Ich muss eben bei eBay mal gucken…

        Gefällt mir

      3. Christian W. sagt:

        okay, verstehe:) Wobei ich für meine 1920er Plattenkamera auch Halter unterschiedlichen Typs habe, die werden halt mit Gummiringen und ggfs Pappstreifen provisorisch adaptiert. Wichtig sind dann noch die Planfilm-Einsätze, außer du willst tatsächlich Glas belichten. Aber dafür kannst du auch schwarze Pappe oder Bastelplatte zuschneiden und den Planfilm darauf mit Fotoecken fixieren.

        Bonustipp: Zu der Fluffigkeit alter Objektive passt es von den Tonwerten super, statt Film Fotopapier zu belichten.

        Gefällt 1 Person

      4. Hab ich auch schon drüber nachgedacht, hätte dann was von Lochkamera 😉

        Gefällt mir

      5. Christian W. sagt:

        ist vor allem auch rotunempfindlich wie damals die Glasplatten, also insofern authentischer:) Ich nehm in der Plattenkamera gern 7×10-Papier von Orwo, da hat man auch in unsauber gefertigten Kassetten keine Platzprobleme.

        Gefällt 1 Person

      6. Und es ist deutlich kostengünstiger, die Planfilme sind schon ne Hausnummer. Aber erstmal steht das Problem mit den Kassetten im Raum. Ich Frage den Besitzer der Kamera nochmal, er hat sie aus einem Kellerfund bekommen und nie benutzt, vielleicht war im Keller auch noch mehr😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s