Veröffentlicht in Fotografie

22 WOCHEN – 1 OBJEKT: WOCHE#1

22-wochen-1-objekt-v8

Ein neues Projekt startet bei Aequitas und Wortman und da steige ich doch einfach mal mit ein.

22 Wochen lang wird ein frei ausgewähltes Objekt in verschiedenen Kontexten gezeigt.

Woche#1: Vorstellung des Objektes

Ich muss gestehen, dass ich oft nur so erwachsen tue. In Wirklichkeit bin ich fünf, oder so. Als ich heute morgen das Schlafzimmer betrat und so in die Runde der kleinen Kuscheltiere fragte, wer von ihnen mich gerne begleiten möchte, brüllte es ohrenbetäubend von allen Seiten. Die Ziege hätte sich fast durchsetzen können, wurde jedoch von der Schlange gewürgt. Fuchs und Köter kämpften sich nach vorne, dicht gefolgt von Alien und rosa Pudel (Ja, ihr lest richtig, ein rosa Pudel mit grauenvollen Glubschaugen. Ich erwache manchmal nachts mit dem Gefühl, dass er mich beobachtet). Die Katze tat desinteressiert und stellte dem Schweinchen ein Bein.

Am Ende siegte das Einhorn. Einfach so stolzierte es an allen vorbei, rieb sein Horn an der Bettdecke blank und streckte mir die Zunge raus. Ich schnappte es, bevor die anderen über mich herfallen konnten und weil ich eh zu spät dran war für den Ausflug und schloss sicherheitshalber die Tür hinter mir ab.

Als ich gerade nach Hause kam, saßen sie in den Ecken und schmollten. Das Einhorn (Ich gebe meinen Kuscheltieren keine namen, ich bin doch nicht kindisch!!!) traute sich nicht wieder mit rein und wohnt jetzt im Fotorucksack. Es hat dort ein paar Kekse entdeckt, ich hoffe, die Objektive überleben es.

Der erste Ausflug ging nach Witten zur Zeche Nachtigall. Es hat sich als gruben- und kohletauglich erwiesen, kein Fleck verschandelt das weiße Fell.

Alice

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

26 Kommentare zu „22 WOCHEN – 1 OBJEKT: WOCHE#1

  1. Liebe Alice, du hast mir zum Feierabend ein herzliches Lachen beschert. 😊 Dein namenloses Einhorn gefällt mir sehr und ich bin gespannt, wo es überall herumkommt.
    Übrigens bin ich wohl auch erst fünf, denn in der Wohnung tummeln sich etliche Plüschis. 😁
    Liebe Grüße an dich & Einhorn Namenlos, Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz ehrlich, ich habe ein absolut grauenvolles Namensgedächtnis, manchmal komme ich schon bei meinen Söhnen durcheinander 🙂 Wenn dann auch noch die ganzen Tiere Namen hätten, bräuchten sie Seminaranstecker. Und da könnte ich mich im Bett dran stechen.
      Liebe Grüße
      Alice

      Liken

  2. Schön, dass Du auch mitmachst. Ich finde Dein Einhorn sehr süß und ich glaube nicht, dass es den Objektiven etwas getan hat, oder?? Bei der 22-Wochen-Aktion gehe ich mit Schaf Shiva auf Tour.

    Viele Grüße Babsi
    (ich bin die Babsi von „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s