Gutenachtgedanken – Reden hilft

Manchmal wünsche ich mir Gedankenleser. Dann kann ich es mir sparen, den Mund aufzumachen, meine Gefühle und Gedanken übers Tischtuch zu schubsen und zu beobachten, was mein Gegenüber daraus macht. Meistens ist das etwas vollkommen anderes als das, was ich hervorrufen wollte. Verständnis, Mitdenken, Mitfühlen gehen immer vor Vorwürfen und Anklagen. Nur leider hört mein Gesprächspartner oft genau das.

Da helfen weder Ich-Botschaften noch Gefühlsäußerungen, es wird gehört was gehört werden will, basta.

Doch ich gebe nicht auf, rede mir die Unterlippe fusselig und versuche es so lange, bis es mir bis dahin steht. Und dann, auf einmal, macht es einen fast hörbaren Einraster und von einer Sekunde zur anderen versteht dieser Mensch, was ich seit Monaten zu erklären versuche.

Dass es eben nicht darum geht, den anderen zu diskreditieren, mies zu machen, abzuwerten oder mit Vorwürfen zu überhäufen, sondern einfach nur gehört und gesehen zu werden. Und auf einmal ist alles einfach, zumindest einfacher, klarer, schöner.

Reden hilft, auch wenn es mal länger dauert. Zur Not gibt es ja noch Snickers.

Alice

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Jeraph sagt:

    Ha! Mein Reden! 😘 Ja, reden hilft. Und manchmal dauert es bei einem selbst ja auch bisschen bis man versteht. Freut mich, dass dein Beitrag so enden durfte😁

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s