Kinderkram oder wie ich das Gleichgewicht halte

Mit Kindern kann man nur bedingt diskutieren, hängt ein wenig vom Alter ab. Es gibt eine Zeit, da sagt man ihnen wo es langgeht und warum das so ist. Das Warum verstehen sie dann irgendwann und fügen sich, wenn notwendig, in die Anordnung. Ich habe das als Kind gemacht, also mich gefügt, auch wenn meine…

Daumen drauf

Ich bin kein Stratege, strategisch zu denken, zu planen, auszutricksen, Vorteile zu erschnüffeln und blitzschnell zuzuschlagen, ist nichts für mich. Beim Schach bin ich hilflos, bei Computerspielen werde ich in den ersten Minuten zerlegt, Brettspiele wähle ich nach Geradlinigkeit aus. Ich bin Widder und nehme immer den kürzesten Weg, notfalls auch mit dem Kopf durch…

Tag 149/365 – Dann kommt die Flut

Ich mag Regen, vor allem im Sommer, wenn er warm und träufelig ist. Ich mag ihn für meinen Garten, den ich dann nicht mühsam mit dem Gartenschlauch am Leben erhalten muss. Ich liebe es, in ihm spazieren zu gehen, wenn er wie eine Dusche, den sommertrockenen Boden – und mich – tränkt.Ich mag es nicht,…

Die Blümelein, sie schlafen

Es regnet schon wieder, all der aufgesparte Regen des letzten Jahres scheint dieses Jahr den Boden tränken zu wollen. Als Gartenbesitzer bin ich froh, als Gartennnutzer bin ich genervt. Kein Liegestuhl in der Sonne, frösteln im T-Shirt, Die Kamera zeigt dauernd Unterbelichtung an (wäre doch zu schön, wenn es so eine Signallampe auch beim Menschen…

Gartengetier

Fotografieren im Garten macht immer Spaß. Zur Zeit sind viele kleine Tiere unterwegs. Und der Regen heute morgen hat ein Zauberland daraus gemacht. Alice

Unrast

Sie steht verzweifelt in der unordentlichen Küche und weiß nicht, wo sie anfangen soll. Die Essensreste vom Vorabend stehen auf dem Herd, die Spüle ist übervoll, aber einräumen in die Spülmaschine geht noch nicht, weil sie noch läuft. Es dauert noch eine Stunde, bis sie weitermachen kann. Eine gute Gelegenheit, etwas anderes zu machen, etwas…

Tag 148/365 – Schallschutz

Meine Einstellung zu Lärm ist ambivalent. Musik kann manchmal nicht laut genug sein und das letzte Konzert, das ich besuchte, durfte nur mit Stöpseln betreten werden, also es würde empfohlen. Knorkator sind nicht Nur super, sondern auch laut. Wenn Bässe meine Hosenbeine zum Flattern bringen und die Musik jede Faser meines Körpers durchdringt, fühle ich…

AnthoAlice – Lifestyle

Zur Blogparade bei mir. Er atmet tief ein und aus. Die Luft duftet nach Rosen und Maiglöckchen. Er liebt diesen Duft. Im Hintergrund schlägt eine Amsel an und in der Ferne hört er einen Kuckuck seinen Namen rufen. Tief entspannt schließt er die Augen zu einem Nickerchen. +++Musik aus+++Melatonin erhöhen+++REM Schlaf einleiten+++Biometrische Daten im Normbereich+++Cortisolspiegel…

Gutenachtgedanken – Daumen drehen

Sie sitzt vor der Wand und dreht Däumchen. Ein Kind kommt vorbei, stupst sie an und fordert etwas zu essen. Ohne wirklich hinzusehen, schmiert sie ein Butterbrot, reicht es rüber, krault beiläufig die Haare wie einem Hund, der kurz zum Schnüffeln kommt und setzt sich wieder auf ihren Stuhl. Sie starrt die Wand an, sehen…

Die rote Bank

Jedes Haus, das ich bewohnte, jede Wohnung, die ich bezog, hatte eine rote Bank. Früher war es meist so eine kostengünstige 20 Mark-Sitzgelegenheit, auf die man sich vorsichtig setzen musste und die nur für normalgewichtige 1, 70m Typen geeignet war. Jedes Schubbern mit dem Popo brachte sie fast zum Einsturz und kein Lack der Welt…