Veröffentlicht in AnthoAlice, Schreiben

AnthoAlice – Lifestyle

Zur Blogparade bei mir.

Er atmet tief ein und aus. Die Luft duftet nach Rosen und Maiglöckchen. Er liebt diesen Duft. Im Hintergrund schlägt eine Amsel an und in der Ferne hört er einen Kuckuck seinen Namen rufen. Tief entspannt schließt er die Augen zu einem Nickerchen.

+++Musik aus+++Melatonin erhöhen+++REM Schlaf einleiten+++Biometrische Daten im Normbereich+++Cortisolspiegel erhöhen+++Herzfrequenz anheben+++

Tief entspannt erwacht er und blickt auf einen Monitor. Die süße Kollegin winkt rüber. Er wollte sie schon letzte Woche zum Kaffee einladen. Er hat im Gefühl, dass da was geht. Die Arbeit geht ihm leicht von der Hand. Die benötigten Unterlagen gleiten nur so durch seine Hände. Ein wenig erschöpft lehnt er sich zurück. Das steht ein Kaffee vor seiner Nase, ein wenig Lippenstift klebt an der Tasse. Aus den Augenwinkeln sieht er die Kollegin mit schwingenden Hüften den Raum verlassen.

+++Endorphine anheben+++Feierabendglocke abspielen+++Kaffeeduft+++ Weichzeichner+++

Er erhebt sich und folgt ihr, doch sie scheint schon nach Hause gegangen zu sein. Dann eben morgen, überlegt er und schnappt sich seine Tasche. In der Garage steht sein nagelneuer Sportwagen und sie lehnt an der Beifahrertür, zwinkert ihm zu und setzt sich ohne zu fragen neben ihn, als er einsteigt.

+++Endorphine auf Maximum+++Motorengeräusche+++ Herzfrequenz erhöhen+++Sprachzentrum aktivieren+++

„Müssen wir das wirklich tun?“ Sie steht genervt neben den Reglern und beobachtet den Mann in der Glasröhre. „Nö, wir lassen ihn schlafen und spielen morgen Erinnerungen an eine heiße Nacht und zu viel Alkohol ein. Echter Sex würde seinen Körper zu sehr schwächen.“ „Aber dann hat er doch nichts davon“, wirft sie ein und dreht den Herzfrequenzregler noch ein wenig höher. „Doch, die Erinnerung. Und er bezahlt gut dafür“, beendet er das Thema und ruft seine Statistiken auf. Für einen Moment spielen ihre Finger mit dem kleinen Stellrad, dann zuckt sie mit den Schultern und freut sich auf ihren echten Feierabend.

+++Endorphine leicht erhöhen+++BH-Zwicken simulieren+++ Feierabendglocke+++alten Golf visualisieren+++

Alice

Werbeanzeigen

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

11 Kommentare zu „AnthoAlice – Lifestyle

  1. Sowas möchte ich nicht erleben, nee, wirklich nicht! 🙄
    So schön können künstlich erzeugte „Erinnerungen“ gar nicht sein, dass sie das wirkliche Leben ersetzen könnten.
    Obwohl… für manche Menschen könnte es ja doch eine Hilfe sein, in manchen Lebenslagen.

    Liebe Grüße, Werner 🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Ich denke auch gerade häufig über Erinnerungen nach. Über echte und unechte. Und dass das Gehirn eigentlich nicht unterscheidet und entsprechend Botenstoffe freisetzt. (Witzig, wie plötzlich gehäuft Beiträge über dieses Thema bei mir auftauchen.)
        Liebe Grüße,
        Veronika

        Gefällt 1 Person

  2. Gruselig. Erinnert mich an eine Szene aus „Jahr 2022 … die überleben wollen“. Wo es für die Bereitschaft, „freiwillig“ abzutreten noch einmal die schönsten Erinnerungen an die Erde, wie sie einmal war, gab.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich musste auch an Soylent Green denken. Einerseits interessant was man mit so Tech machen könnte, andererseits super gruselig. Auf jeden Fall toll geschrieben mit diesen hn Regieanweisungen.
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s