Veröffentlicht in Mal über mich

Blogparade Mystik – Der Traum

Zur Blogparade bei Wicca Secret.

Doppelbelichtung Analog Fluss - Männergesicht im Profil

Ich habe etwas Selbsterlebtes zu erzählen, eine Geschichte, die ich in Varianten häufiger erleben musste.

Es ist jetzt etwa dreißig Jahre her, ich war mit meinem ersten Mann verheiratet, recht jung noch und lebte mit ihm in einer Kleinstadt. Seine Mutter und sein Stiefvater lebten nebenan, seine Oma, zu der er einen engen Bezug hatte, war vor etwa einem Jahr ins Altersheim gekommen. Es ging ihr gut dort, wenn auch eine fortschreitende Demenz ihr Wesen veränderte. Beim letzten Besuch machte sie einen körperlich guten Eindruck, spazierte durch die Anlagen und erzählte uralte Geschichten.

Eines morgens erwachte ich sehr früh. Der Traum, den ich gerade geträumt hatte, war präsent, wie selbst erlebt. Ich hatte seine Oma gesehen, wie sie fröhlich und fit durch ein Haus lief. Sie sprang förmlich die Treppen hoch, war gut gelaunt und hatte uns zum Kaffee gebeten. Als mir klar wurde, dass ich sie in diesem jugendlichen Zustand nie gesehen hatte, wusste ich, dass sie gestorben sein musste. Aber was sollte ich machen? Schlecht konnte ich meinen Mann wecken und ihm erzählen, dass ich aufgrund eines Traumes weiß, dass seine Oma verstorben ist.

Abends kam dann auch meine Schwiegermutter und erzählte uns, dass sie genau zu dem Zeitpunkt, als ich träumte, ruhig und entspannt entschlafen ist.

Später hatte ich ähnliche Träume, die immer mit einem klaren Wissen einhergingen.

Alice

Die drei Wörter lauten: Mutig, wachsam, mitfühlend…

Wenn du auf meiner Seite schaust, wird es dir sicher nicht schwer fallen, mich zu charakterisieren 🙂

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

4 Kommentare zu „Blogparade Mystik – Der Traum

  1. Dazu fällt mir das wunderbare Buch ein, worin von einer erzählt wird, die, immer wenn sie von einem Okapi träumte, jemand aus dem Dorf stirbt. „Was man von hier aus sehen kann“.
    Meine Schwester konnte das auch: Im Voraus Geschehnisse erträumen.
    Meinst du, dass es eine gute Fähigkeit ist? Oder sollte einem das Angst machen?
    Gruß von Sonja

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s