Veröffentlicht in AnthoAlice, Schreiben

AnthoAlice – Das erste Finale: Beobachtungen

SW-Foto, meine Oma mit mir. Da war ich etwa 9 Monate alt

Ich bin geflasht! Die erste Runde meiner Blogparade ist soeben zuende gegangen und es sind 19!!! Beiträge eingegangen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Weiter unten seht ihr die Beiträge. Überprüft bitte die Links und schaut, ob ich keinen vergessen habe, ansonsten bitte schreie.

Aber damit gebe ich natürlich keine Ruhe. Die zweite Runde startet heute und geht bis zum 15.05.19.

Mitmachen darf jeder, der mag, auch gerne mit mehreren Beiträgen. Zu den (wenigen) Regeln. Ich gebe ein Thema vor und es darf bearbeitet werden, wie man es möchte. Texte, egal welcher Textform (Begrenzung auf ca. 400 Wörter), Fotografien, Bilder von Skulpturen, Schnitzereien oder was auch immer gerade zu dem Thema vor eurem inneren Auge auftaucht.

Euren Beitrag verlinkt ihr bitte mit diesem hier und setzt euren Link in die Kommentare. Das ist ganz wichtig, damit nichts verloren geht. (Das Ping funktioniert mal, dann auch wieder nicht)

Die Laufzeit ist einen Monat, jede Woche mache ich eine kleine Zwischenbilanz mit allen bisher eingetrudelten Beiträgen.

Das neue Thema ist „ERINNERUNGEN“

Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei und bin sehr gespannt auf eure Beiträge!

Voller Worte mit „Ganz kurz vor dem Abend

Wortman mit „Aufwachen

Elli dichtet mit „Ein=Kein Gedicht

Dergl mit „Alana

Meine Wenigkeit mit „Die Verabredung“ und „Ein dicker Frühlingsbote“ , Frühlingsgewitter und Klare Farben

Corly mit Eine Welt unter mir

Jeraph mit Allein in einer Familie und Von Schmetterling und Wirbelsturm

Rejekblog mit 8 Minuten

Karl mit Werden und Im Einkaufszentrum

Lydia mit einem wichtigen Anliegen, das hervorragend zum Thema Beobachtungen passt Bilder für Blinde zugänglich machen und Beobachtungen -Nicht nur eine Augensache

Anja mit dem Beitrag Beobachtungen

Katharina mit Von der Wand

Und Veronika mit Schilder, Schilder, Schilder

Alice

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

97 Kommentare zu „AnthoAlice – Das erste Finale: Beobachtungen

      1. Es ist einfach so toll meine Texte zu veröffentlichen. Früher als junges Mädchen war ich auf einer lyrik Seite. Aber da gab es kaum jemand mit dem man echt kommunizieren konnte. Ich finde es schön, wenn ich auch Reaktionen bekomme. Und Blogparaden sind toll. Es fordert mich auf mit Gedanken um ein Thema zu machen. Es reißt mich aus den normalen Alltagsgedanken. Und ich liebe es zu schreiben. Danke für das neue wirklich glorreiche Thema. 😁😇 Das macht hier so richtig Spaß!

        So nun muss ich erst mal zur Arbeit. Hab einen schönen Tag

        Gefällt 2 Personen

      1. Die Psychologie hat das gemildert. Es war meine Aufgabe ihr zu helfen. Ich habe sie Psychisch in viel labileren Zuständen gesehen. Das war viel schlimmer denke ich, das oben beschriebene war bloß ihr Körper. (ich machs nicht besser oder? Entschuldige aber es belastet mich nicht mehr. Ich hatte eben nie eine echte Kindheit. Oder nur Fragmentweise an Familienfesten aber das ist nicht schlimm. Heute bin ich dafür umso mehr Kind für MICH😁😇🤣)

        Gefällt 2 Personen

      1. Ich finde es spannend, wie viele Erinnerungen sich versteckt haben und nun wie kleine Kobolde, hüpfend „Ich, ich ich!“ schreien, um auch noch erzählt zu werden. 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s