Veröffentlicht in Kurzgeschichten

Dicker Hals – ABC Etüde

zu den abc-Etüden bei Christiane, Woche 4/5 2019,
Text mit maximal 300 Wörtern, in denen 3 vorgegebene Worte versteckt wurden, Textform und Genre egal.

Da ich schon lange keinen Kurzkrimi mehr geschrieben habe und mir heute so herrlich morbid zumute ist, dürfte das Genre klar sein. Viel Spaß damit!

Etüden 2019 04+05 | 365tageasatzaday

Gerade taucht sie die neue Salatschüssel ins Waschwasser, da hört sie vor der Haustür ihren Welpen herzzerreißend fiepsen. Vor Schreck rutscht ihr das Porzellan aus der Hand und zerschellt am Fußboden. „Mist“, denkt sie, „hoffentlich hat der kleine Rabauke einen guten Grund mich so zu erschrecken.“ Ohne sich die Hände abzutrocknen, rennt sie zur Tür und reißt sie auf.

Der Kleine steht gekrümmt vor der Haustür, fiepst, winselt und würgt. Ihr bleibt das Herz fast stehen. Sie schnappt sich den Zwerg und untersucht mit einer Hand gründlich seinen Fang. Hinten im Schlund kann sie etwas tasten. Mühsam greift sie den glitschigen Fremdkörper und zieht ihn heraus. Sie hält einen Hühnerknochen in der Hand an dem noch Fleischreste kleben.

„Wo hat er den denn her?“, überlegt sie, während sie dem Kleinen beruhigend das seidige Fell krault. Dann macht sie sich auf die Suche. In einer Gartenecke findet sie einen Rest Suppenhuhn, genau an der Grundstücksgrenze zu der nervigen alten Nachbarin, die sich immer über ihren Hund beschwert.

„Todesursache?“, Mühlenbrock räuspert sich, er hat einen Frosch im Hals. „Da hat sich die alte Dame wohl etwas übernommen“, grinst der Pathologe, „in ihrem Hals steckt ein Stück Hühnerfleisch. Kauen könnte helfen, aber sie hatte ihre Dritten nicht eingesetzt. Mehr…“ „… wenn du sie auf dem Tisch hattest“, ergänzt Mühlenbrock und fährt ins Präsidium.

Während er den Bericht tippt, trinkt er gierig ein Glas Wasser. Das Gefühl im Hals geht nicht weg. Das Telefon klingelt „Ja? Unfall? Danke Gerd.“ Beruhigt tippt er den Bericht fertig. Sein Hals fühlt sich schon besser an.

Sie sitzt mit ihrem Lieblingsnachbarn am Tisch. Nachdenklich betrachten sie das Wasserglas vor sich, in dem ein Gebiss schwimmt. „Gut, dass du so dringend mal ihr Bad benutzen musstest“, grinst sie und wirft das Glas nebst Inhalt in den Mülleimer.

Alice


Werbeanzeigen

Autor:

Nachdenkliches, Persönliches, manchmal Witziges oder Absurdes beschäftigen mich und landen ungefiltert in meinem Blog.

11 Kommentare zu „Dicker Hals – ABC Etüde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s